Shiatsu

Shiatsu ist eine Form der energetischen  Körperarbeit und entfaltet seine Wirkung auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene.

Shiatsu (japanisch: Fingerdruck) hat seine Wurzeln in der traditionellen fernöstlichen Philosophie und Gesundheitslehre. Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat es sich von Japan aus im Westen verbreitet und weiterentwickelt.

Shiatsu basiert auf der Annahme, dass unsere Lebensenergie -das Ki- entlang von Energiebahnen (Meridianen) durch den Körper fließt.  Kommt es zu länger andauernden Blockaden im Energiefluss, können körperliche Beschwerden oder Krankheiten die Folge sein.

Mögliche Usachen für die Entstehung dieser Energieblockaden sind  z.B. Stress, körperliche Fehlhaltungen und psychische  Belastungen.

Die Wirkungen von Shiatsu sind vielfältig, da die Massage gleichzeitig auf Körper, Geist und Seele wirkt: ausgleichend, beruhigend oder auch belebend. Es stärkt das Immunsystem und regt die Selbstheilungskräfte an, unterstützt Veränderungsprozesse und wirkt ausgleichend in Krisensituationen